close
28MM Edition I Manhattan ist eine mitreißende, emotionale und dabei dokumentarische Achterbahnfahrt. Eine Kamera, eine 28mm-Linse und die Nähe zu den Objekten der Fotografien lassen den Betrachter in eine bislang ungesehene Welt eintauchen. Dieses Buch ist ein Stück authentisches Leben der Gegenwart – „Aslice of life of the present“. Der Bildband ist eine optische Bestandsaufnahme über einen unhaltbaren, inneren Zustand, der oft zu einer gesellschaftlichen Isolation führt. Es ist der Auftakt einer mehrteiligen Reihe, die sich auf verschiedene Bezirke New Yorks konzentriert. Sie beginnt mit Manhattan, dem amerikanischen Synonym für Wohlstand und Erfolg. Bei näherer Betrachtung eröffnet sich dem Beobachter jedoch ein Kampf um die pure Existenz der Bewohner, die nicht wissen, wie der nächste Monat gefristet werden soll. Jeder ist dort mit sich und seinem eigenen Leben beschäftigt. Die vorherrschende Erschöpfung, Wut und Angst lässt trotz alledem einen unerschütterlichen Überlebenswillen hervorscheinen.
Für den Fotografen Tomaso Baldessarini ist 28MM ein sehr persönliches Projekt. Auf seiner Fotoreise musste er sich seinen eigenen Ängsten stellen: er wurde mit Fremdheit und Berührungsängsten konfrontiert. Daraus entstand ein „visuelles Selbstbildnis“, denn in jedem Bild ist sein innerer Zustand erkennbar. Es ist die Macht des Moments mit all seinen Protagonisten und Schicksalen, was Baldessarini in seiner Arbeit antreibt. In kontrastreichen und farbintensiven Bildern dokumentiert der Fotograf den Zustand einer modernen Gesellschaft, die an ihren eigenen Maßstäben zerbricht. Die Bilder wirken oft malerisch, und die Farben und Kontraste bestechen durch individuell gewählte Lichtsituationen. Baldessarini tastet sich für dieses Projekt extrem nah an die Menschen heran und entwickelt eine eigene Technik seine Objekte zu portraitieren, ohne dass sie sich dessen bewusst sind. Die Tiefe und Authentizität seiner Bildwelt stammen von der besonderen Arbeitsweise Baldessarinis, der ohne Sucher und Autofokus fotografiert. 28MM Edition I Manhattan besticht durch seine optische Geschichte, die ohne viele Worte für sich spricht. Entstanden ist ein Werk, das alleindurch seine Bilder kommuniziert und nahezu ohne Text funktioniert. Es fokussiert auf das Wesentliche – einer puren Fotografie ohne extreme Bildbearbeitung und auf den ehrlichen Moment, der durch Baldessarini festgehalten wird. Der Bildband konzentriert sich darauf, die Sprache der Street-Fotografie in der Form eines neuen visuellen Dialogs fortzuführen. Baldessarini knüpft hiermit an die Tradition von Vorreitern wie Bruce Gilden, Alex Webb und Philip-Lorca di Corcia an. 28MM ist als eine Hommage an die Poesie des Alltags mit all ihren Geschichten zu verstehen.

Sie sind herzlich zur Vernissage und  Buchveröffentlichung eingeladen.

23.06.2017 um 19:00 Uhr

PARKER BOWLES
Prinzenstr. 85 D
10969 Berlin

Anmeldung unter: rsvp@baldessarinistudio.com